3 Gedanken zu „60 Sekunden Alien #106 – Schlafanzug“

  1. Zum Thema “Laserdisc”: Mein Berührungspunkt mit dem Medium war, zu Schulzeiten wurden wir gelegentlich ins “BiZ” (Berufsinformationszentrum) geschickt.

    Dort hatten sie damals™ in den frühen Neunzigern Informationsfilme auf Laserdiscs. Und wenn man darum bat, einen dieser Filme gucken zu können, dann kam jemand und legte eine dieser riesigen Scheiben in das Abspielgerät.

    Als kleiner Nerd war ich natürlich mehr an diesem exotischen Medium interessiert, als an den Filmchen, die einem damit vorgespielt wurden 😀

    1. Hi bopacasi,

      Danke für die Info. Ich habe selbst nie die LaserDisc “live” erleben dürfen. Die war auch zu ihrer “Hochzeiten” nen Exot. 🙂 (Zumindest nach meinem Gefühl)

      Gruss

      1. Ein Exot war das Medium zeitlebens.

        Eine andere Sache, für die das Medium Laserdisc in meiner Filterblase bekannt war, war ein Spiel names “Dragon’s Lair”, das auf Laserdisc erschienen war.

        Ich sehe gerade, dass sowohl der Einsatz im BiZ als auch Dragon’s Lair im Wikipedia-Artikel zu Laserdisc Erwähnung finden: https://de.wikipedia.org/wiki/Laserdisc

        Scheinbar hat mein sehr kurzer Kontakt zu dem Medium bereits einen großen Teil seiner Einsatzzwecke abgedeckt 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.